Sie sind hier: Startseite // Behandlungsmethoden // Tier-Shiatsu // Indikationen Shiatsu

Indikationen Tier-Shiatsu

Tiershiatsu ist die ideale Ergänzung während oder nach einer medizinischen Behandlung.
Der Tierarzt empfiehlt eine Shiatsu-Behandlung nach Krankheiten, Verletzungen oder Operationen. Es beschleunigt den Heilungsprozess, lässt Verletzungen schneller heilen und stärkt das Immunsystem.
Shiatsu kann auch während der Abgabe von Medikamenten zur Linderung der Nebenwirkungen und Stärkung des Körpers sinnvoll sein.
Tiershiatsu unterstützt auch andere Therapieformen, wie zum Beispiel: Osteopathie, Physiotherapie, Chiropraktik, Cranio-Sakral, Homöopathie, oder auch Akupunktur....

Eine Shiatsu - Behandlung ist sinnvoll bei:

  • Muskelverspannungen
  • Schmerzen / Verletzungsanfälligkeit
  • Koordinationsprobleme
  • Gelenks - und Rückenprobleme
  • Chronische Krankheiten/Schmerzen
  • Rekonvaleszenz (nach längerer Krankheit)
  • Immunschwäche / Anfälligkeiten
  • Ekzeme und Allergien
  • Infektionen
  • schlechten Heilprozessen
  • Nervosität / psychischem Stress
  • psychisches und physisches Trauma
  • verlorene Lebensfreude
  • Energielosigkeit
  • Unausgeglichenheit
  • Wellness
  • Prävention

Auch zeigt Shiatsu eine sehr gute Wirkung bei Altersbeschwerden und wird sehr gerne in Form einer Wellnessbehandlung
eingesetzt.
Da Shiatsu die Erholung fördert und damit die Erholungszeit verkürzt, wird die Methode auch im Turniersport eingesetzt.
Dies ist nur ein kleiner Auszug der Wirkungsbereiche im Shiatsu.

Prävention

In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) ist Prävention sehr wichtig. Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper ist der beste Schutz vor Krankheit und Unfällen. Die TCM unterscheidet genauer zwischen Krank- und Gesundsein als die westliche Medizin. So können Disharmonien früher erkannt und behandelt werden.

Wie wirkt Shiatsu?

Shiatsu empfinden die Tiere in der Regel als wohltuend entspannend und angenehm:
Es stärkt die Selbstheilungskräfte, die beim Tier ausgeprägter sind als beim Menschen.

Durch Shiatsu wird/werden

  • das Immunsystem gestärkt
  • die Durchblutung gefördert
  • der Lymphfluss unterstützt
  • die Selbstheilungskräfte unterstützt
  • das autonome Nervensystem stimuliert (dadurch werden die Funktionen aller inneren Organe unterstützt)
  • Herz, Atmung und Muskeltonus ausgeglichen und bei Bedarf belebt oder beruhigt
  • Verspannungen gelöst
  • die Beweglichkeit verbessert
  • Schmerzen gelindert
  • das Körpergefühl verfeinert
  • Gleichgewicht und Koordination gefördert
  • das Wohlbefinden allgemein und damit die Leistungsbereitschaft und Regenerationsfähigkeit gesteigert
  • die Konzentration gefördert
  • Stress abgebaut und dadurch eine bessere psychische und physische Befindlichkeit erreicht
  • das Selbstvertrauen gestärkt
  • die Lebensfreude geweckt
  • Verhaltensauffälligkeiten wie Aggression oder Ängstlichkeit gelindert

Shiatsu kann entspannend und beruhigend oder anregend und aktivierend wirken.

Ganz allgemein werden die Tiere, die regelmäßig mit Shiatsu behandelt werden, zufriedener, geistig und körperlich ausgeglichener, und sie erholen sich schneller von Verletzungen und grossen körperlichen Anstrengungen.

Shiatsu wirkt vorbeugend gegen Störungen und Erkrankungen und unterstützt die Gesundheit.

Eine Shiatsu-Behandlung ersetzt nie einen Arztbesuch. Bei akuten Erkrankungen und im Notfall ist immer ein Tierarzt zu konsultieren!